Was bleibt von der TOKOLive...

Trotz der kurzen Zeit fällt der Abschied am Ende sehr schwer, viele Teilnehmer haben zu Hause kaum Freunde und einen schwierigen Schulalltag. Auf der TOKOLive haben sie erlebt, dass es Menschen gibt, die sie verstehen, sie konnten etwas mehr zu sich selber finden und positive Erfahrungen machen. So nehmen die Kinder und Jugendlichen neu gewonnenes Selbstvertrauen mit nach Hause, haben Verzweiflung, Vorwürfe und Versagensängste abgebaut und können dadurch auch im Alltag besser bestehen.

Die TOKOLive-Ferienfreizeit bietet viele Gelegenheiten, Erfolge zu feiern  und mehr noch als über die Zeit, sich zu erholen, freuten sich die  Eltern der Teilnehmer darüber, ihre Kinder mit neuem Mut zurück nach  Hause mit zu nehmen.

Die Betreuungskräfte der TOKOLive-Ferienfreizeiten können durch den intensiven Kontakt die medikamentöse Einstellung der Teilnehmer über den gesamten Tag beobachten und dem behandelnden Arzt oft wertvolle Rückmeldungen geben, um die Medikation anzupassen.

 

Back to Top