Betreuer auf unseren TOKOLive Freizeiten

Du hast Interesse, an unsereren Freizeiten als Betreuer dabei zu sein, dann kannst Du dich jetzt schon bewerben!

Interessant kann die Freizeit für alle Leute sein, die in sozialpädagogischen Berufen und/oder Ausbildungen arbeiten. Aber auch alle anderen Interssierten können dabei sein.

Zeugnisse und Praktikumsbestätigungen werden garantiert.

Infos dazu gibt es per Telefon unter 06405-5029753 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Hier gibt es weitere Informationen für unseren TOKOLive Betreuerworkshop 2017.

Familienfreizeit 2008

TOKOLive Familienfreizeit 2012

Wie bereits angekündigt, bieten wir einzelnen Gästen die Möglichkeit,
während unserer Familienfreizeit einige der geplanten Workshops und
Vorträge zu besuchen. Damit sich  jeder über die Angebote ein Bild
machen kann, stellen wir nun unser Programm vor.
Bei Fragen, stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Datum:
Freitag 14.03.2008 –  Freitag 21.3.2008

Veranstaltungsort:
Dürerhof in Nordhessen
Dürerstrasse 3
37284 Waldkappel – Gehau
www.duererhof.com

Organisator:
TOKOL e.V. – TOKOLive
Pusbackstrasse 36
22145 Hamburg
Telefon 040 – 24874950 - Telefax 040 – 24874940
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Url: www.tokol.de

Referenten:
Dr. Martin Winkler (ADHS)
Axel Brauns (Asperger-Autismus)
Nicole Schuster (Asperger-Autismus)
Detje Meyer-Witte (ADHS)
Elisabeth Dägling (ADHS)
Jochen Bantz (ADHS)

Alle Referenten bleiben über Nacht auf dem Dürerhof und sind herzlich eingeladen,
sich auch an allen anderen Aktivitäten zu beteiligen.


Allgemeine Aktivitäten:

Handwerk
Kreatives für Jung und Alt

Sport
Fußball, Volleyball, Tisch-Tennis, Familienolympiade und Anderes

Ausflüge
Die Ausflüge sind teilweise vom Wetter abhängig, es sind mindestens zwei
Ausflüge geplant.

Kinderbetreuung
Die Altersgrenze für die Kinderbetreuung liegt bei ca. 6 Jahren.

Sonstiges
Sämtliche Einrichtungen des Dürerhofs können jederzeit frei genutzt werden,
Spiele und Material für Innen- und Außenaktivitäten sind vorhanden.


Workshops und Vorträge:

Film-Workshop
Der Film-Workshop wird von Sean Soetebeer (http://seansoetebeer.blogspot.com)
betreut.

Ziel ist die Erstellung eines Dokumentarfilms mit den Teilnehmern der Familienfreizeit.
Eventuell werden daraus später verschiedene Lehrfilme oder sogar ein sendefähiges
Format für TV-Sender. Das Hauptanliegen des Films ist seriöse Aufklärung über
unsere Themen. Der Film wird später auf DVD erhältlich sein und soll mit Vorurteilen
aufräumen und auch Aussenstehenden einen authentischen Einblick in die
verschiedenen Themen von TOKOL ermöglichen.

Elterntraining (Dieses Angebot ist nur für Vereinsmitglieder)
Referentin für den Bereich ADHS ist Frau Detje Meyer-Witte
(www.der-ads-coach.de/) von der ADS-Hilfe-Oldenburg.

Für das Elterntraining sind derzeit 5 x 1 Doppelstunde, verteilt auf 5 Tage geplant.

Dabei werden unter anderem folgende Schwerpunkte thematisiert:
Was für besondere Schwierigkeiten haben ADSler beim Lernen?
Wie funktioniert erfolgreiche Erziehung?
Was für Regeln und Strukturen brauchen ADSler?

Neben der Vermittlung von Wissen über die besonderen Schwierigkeiten und die Gestaltung
von erfolgreichen Lernprozessen,  werden auch Hilfsmittel wie z.b. Punktepläne vorgestellt
und konkrete Tipps, z.b. im Umgang mit der Hausaufgabensituation weiter gegeben.
Auch Fragen zur Medikation werden besprochen.

Asperger-Syndrom
Für zwei Tage konnten wir die Asperger-Autistin Nicole Schuster
(http://nicole-schuster.de) für diesen Bereich verpflichten.
(Siehe auch: Bericht über Nicole Schuster)

Bei Vorträgen über das Asperger-Syndrom bei Kindern, sowie in lockeren
Gesprächsrunden, sollen Fragen rund um das Thema Asperger-Syndrom
beantwortet werden. Dabei ist der gemütlichen Rahmen besonders wichtig -
die Veranstaltungen sollen keinen Klassenzimmer-Charakter haben!
Frau Schuster wird auch einen Workshop im Bereich Elterntraining anbieten

ADHS bei Erwachsenen und ADHS bei Frauen
Für diesen Bereich konnten wir Herrn Dr. Martin Winkler
(www.xing.com/profile/Martin_Winkler3) gewinnen.
(Siehe auch: www.adhs.ch)

Herr Winkler widmet sich dem Bereich ADHS bei Erwachsenen, ganz besonders
dem Thema ADHS bei Frauen, welches eines seiner Spezialgebiete ist.
Auch hier sind ein Workshop, sowie Vorträge und Diskussionsrunden in gemütlicher
Atmosphäre geplant.

ADHS-Vortrag für Kinder und Jugendliche
Dieser Vortrag über ADHS richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche
im Alter von 8 – 18 Jahren. Es ist erwünscht, dass auch Eltern als Zuhörer an
diesem Vortrag teilnehmen. Referent ist Jochen Bantz, das Manuskript
zum Vortrag kann beim Verein angefordert werden.

Workshop und öffentliche Filmvorführung mit dem Asperger-Autisten Axel Brauns
Herr Axel Brauns (www.geo.de/GEO/mensch/medizin/2461.html)
wird für drei Tage an der Familienfreizeit teilnehmen.

Herr Brauns wird einen Vortrag zum Asperger-Syndrom halten und dabei mit
anschaulichen Kurzfilmen das Asperger-Syndrom bei Erwachsenen darstellen.

Am Mittwochabend soll der Film „Der Rote Teppich“ gezeigt werden. Dieser Film
ist eine Dokumentation über den Filmemacher Axel Brauns. An diesem Abend
werden auch Gäste zugelassen, Herr Brauns wird sowohl vor der Vorführung, als
auch nach der Vorführung für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Workshop zum Thema funktionales und prädikatives Denken
Für diesen Bereich konnten wir Frau Elisabeth Dägling (www.integrationstheorie-und-adhs.de)
gewinnen.

Frau Dägling wird uns auf der Freizeit für mindestens einen Tag besuchen
und anhand von praktischen Beispielen die Lernbedingungen bei funktionalem
Denken erklären.


Programm:

1. Tag: Freitag 14.03.2008
Ankunftstag


2. Tag: Samstag 15.03.2008
Vorbereitung der Programme und Workshops
Familienolympiade und Kennenlernspiele
Abend: gemeinsame Kochaktion mit anschließender Siegerehrung der Familienolympiade.

3. Tag: Sonntag 16.03.2008
Vormittag: ADHS Vortrag für Kinder und Jugendliche, Referent Jochen Bantz.
(Zu diesem Vortrag sind Gäste zugelassen)

Nachmittag: 1. Einheit des Elterntrainings, Referentin Frau Detje Meyer-Witte.
Abend: gemeinsame Kochaktion, danach entspannte Gesprächsrunde zum Thema ADHS und Kinder.
Parallel zum Tagesprogramm diverse Kreativ- und Actionsworkshops für Jung und Alt.

4. Tag: Montag 17.03.2008
Vormittag: Asperger-Syndrom bei Kindern, Referentin Nicole Schuster.
(Zu diesem Vortrag sind Gäste zugelassen)

Nachmittag: 2. Einheit des Elterntrainings, Referentin Frau Detje Meyer-Witte.
Abend: gemeinsame Kochaktion, danach Diskussion zum Thema Asperger-Syndrom.
Parallel zum Tagesprogramm diverse Kreativ- und Actionsworkshops für Jung und Alt.

5. Tag: Dienstag 18.03.2008
Vormittag: 1. Teil ADHS bei Erwachsenen, Referent Dr. Martin Winkler.
(Zu diesem Vortrag sind Gäste zugelassen)

Nachmittags: 3. Einheit des Elterntrainings, Referentin, Frau Detje Meyer-Witte.
Abend: gemeinsame Kochaktion, danach Gesprächsrunde zum Thema ADHS bei Erwachsenen.
Parallel zum Tagesprogramm diverse Kreativ- und Actionsworkshops für Jung und Alt.

6. Tag: Mittwoch 19.03.2008
Vormittags: Asperger-Syndrom bei Erwachsenen, Referent Herr Axel Brauns.
Nachmittags: 2. Teil ADHS bei Erwachsenen, Schwerpunkt ADHS bei Frauen, Referent Dr. Martin Winkler.
Abend: gemeinsames Abendessen, danach öffentliche Kinovorstellung „Der Rote Teppich“
des Filmemachers Axel Brauns mit anschließender Gesprächsrunde.

7. Tag: Donnerstag 20.03.2008
Vormittag: Integrationstheorie und ADHS, was bedeutet funktionales und prädikatives Denken, Referentin Frau Elisabeth Dägling. (Zu diesem Vortrag sind Gäste zugelassen.)
Nachmittag: 4. Einheit des Elterntrainings, Referentin Frau Detje Meyer-Witte.
Abend: gemeinsame Kochaktion, danach Gesprächsrunde zum Thema funktionales und prädikatives Denken.
Parallel zum Tagesprogramm diverse Kreativ- und Actionsworkshops für Jung und Alt.

8. Tag: Freitag 21.03.2008 
Abreisetag

Vormittag: 5. Einheit des Elterntrainings, Referentin Frau Detje Meyer-Witte.
Gemeinsames Mittagessen.
Nachmittag: Räumung der Zimmer und Abreise bis 16.00 Uhr.

Termine

Termine 

Für die TOKOLive gibt es 2010 vier Anreisetermine:

Sommerferien – jeweils 14 Tage

1. Termin - Donnerstag 01.7.10 – Donnerstag 15.7.10
Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

2. Termin - Freitag 16.7.10 – Freitag 30.7.10
alle Bundesländer ausser Bayern und Baden Württemberg

3. Termin - Samstag 31.7.10 – Samstag 14.8.10
alle Bundesländer

4. Termin - Sonntag 15.8.10 – Sonntag 29.8.10
Baden-Württemberg, Bayern, NRW

Image

Die Anreise wird von deinen Eltern organisiert. Du kannst ab 16.00 auf den Dürerhof kommen, Du musst aber mit Wartezeit rechnen da wir mit jeden Kind ca. 10 - 15 Minuten ein Aufnahmegespräch führen. Dort werden alle relevanten Dinge geklärt. Technik, Taschengeld, Medis und die Abläufe die für dich wichtig sind!

Impressum

ImageHaftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Adresse (Vereinssitz)

TOKOL e.V.
Hallerstraße 89
20149 Hamburg

Kontaktadresse (Post, Info und Anfragen)
TOKOL e.V.
Spitzwegstrasse 80
01219 Dresden
Telefon +49 351 8626 330
Telefax +49 351 8626 331
Email \n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Vertretungsberechtigter Vorstand

Markus Rosemann (Komissarisch)
Jochen Bantz
Dipl. Ing Katrin Niepel

Registergericht Amtsgericht Hamburg
Registernummer 18731
Kontoverbindung Ost Sächsische Sparkasse Dresden
Konto Name The Other Kind of Life
Konto Nummer 3100313355
BLZ 85050300
  
Design und Development
Mario Perez Leal
System Webmaster
Martina V irbom
Fotoquellen
z.B. flickr
  
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:Jochen Bantz

Anpassung der TOKOLive Freizeitformate

Hallo liebe TOKOLaner,

wir wenden uns an Euch, da es nach 12 Jahren TOKOLive Freizeiten notwendig wird, unsere Freizeitformate an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Zunächst erstmal ist kein Grund zur Sorge angebracht, denn Veränderungen haben auch Gutes und nach so langer Zeit erfolgreicher Freizeiten und den vielen Erfahrungen wird es Zeit dies anzugehen. Seitdem wir in Laubach unsere neue Heimat gefunden haben, ist enorm viel passiert. Es ist so viel passiert, dass man es eigentlich gar nicht aufschreiben kann, es würde den Rahmen sprengen. Aber trotzdem möchten wir versuchen, Euch die Umstände etwas näher zu bringen.

Mittlerweile arbeiten zehn Festangestellte für die TOKOLive gUG. Wir haben zwei Auszubildende in dem Bereich Veranstaltungskauffrau und -mann, natürlich für Menschen aus unserem Bereich. Auch alle anderen Mitarbeiter haben irgendwelche Handicaps, die gut zu uns passen. Vom Ehrenamt ins Hauptamt, wie man so schön sagt. Neben den Übernachtungszahlen der TOKOLive Freizeiten haben wir daneben weitere 11.000 (!) Übernachtungen in unserem Haus. Neben der TOKOLive gUG sind wir auch noch Hessisches Wassersportzentrum und beherbergen Schulklassen, Sportvereine, Privatpersonen und bieten eine Fülle an Veranstaltungen an.

Weiterlesen: Anpassung der TOKOLive Freizeitformate

Back to Top